Schiffsunglück auf dem Main bei Staffelbach

Am Montagnachmittag des 03.12.2007 kam es auf den hochwasserführenden Main bei Staffelbach zu einem Schiffsunfall. Unterwegs von Eltmann kommend, kenterte der Schwimmbagger "Aegir", der nach Regensburg wollte, bei Main-Kilometer 376,400 in den reißenden Fluten der Schifffahrtsstraße.

Von einem Schubboot angetrieben, wurde der schwimmende Bagger wegen überhöhter Geschwindigkeit unter die Wasseroberfläche gedrückt und bekam so Schlagseite und lief anschließend voll Wasser.

Der Kapitän des Schubverbandes reagierte geistesgegenwärtig und steuerte den Verband an die Uferböschung. Dadurch konnte das vollständige versinken des Schwimmbaggers vermieden werden. Personen kamen bei diesem Vorfall nicht zu schaden.

Der zum Teil gesunkene Schwimmbagger wurde mit Stahltrossen an Land gesichert. Der Schifffahrtverkehr erfolgte zwischen den Schleusen Viereth und Limbach nur eingeschränkt bis gar nicht. Auslaufendes Öl wurde durch eine Ölsperre der Freiwilligen Feuerwehren Viereth und Bischberg aufgefangen.

Nachdem der Pegel des Mains soweit wieder auf Normalmaß zurückging und die Strömung sich normalisiert hatte, wurde nach mehrtägigen umfangreichen Vorbereitungsarbeiten der Schwimmbagger gegen Montag Mittag des 17.12.2007 durch 2 Arbeitsschiffe mit je einen Kran und Bagger über Stahlseile gehoben. Anschließend wurde dieser wieder schwimmfähig gemacht und mit einem Schubboot, nach einem kleinen Abstecher für eine Wende in einem Baggersee bei Staffelbach, in den Haucksee bei Ebelsbach gefahren.

» Das Ereignis in Bild & Ton ...

Nachfolgend reichlich Bildmaterial, welches im Zeitraum vom 03.12. bis 17.12.2007 entstanden ist. Zuerst die Bildergalerie:



Klicken Sie einfach auf die jeweiligen Zahlen um die dazugehörigen Aufnahmen in der Bildergalerie zu betrachten.

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30
31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45







Oben: Videomaterial mit einer Lauflänge von 05:54 Minuten.

» Hat die "Aegir" eine Zukunft?

Der Fränkische Tag veröffentlichte am 02.12.2008 einen Artikel mit dem Titel "Ägir dümpelt vor sich hin", da der Schwimmbagger sich immer noch im Haucksee befand.

Nachtrag vom 23.10.2012:

Die Jahre vergingen und die "Aegir" ist immer noch dort, wo man es nach der Bergung hinfuhr. Den Schwimmbagger will wohl keiner mehr haben?

Man sieht diesen entweder wenn man einen Spaziergang direkt zur Anlegestelle am Haucksee unternimmt, wie zuletzt am 23.10.2012, oder bei einer Autobahnvorbeifahrt auf der A70 zwischen Ebelsbach und Stettfeld, wenn man durch die Bäume und Sträucher rechts mal schnell einen Blick wagt.

Nachtrag vom 15.11.2013:

Die "Aegir" ist weg. Ich konnte sie bei einer Autobahnvorbeifahrt am bisherigen Liegeplatz jedenfalls nicht mehr sehen. Der Schwimmbagger befand sich nach all den Jahren in einem desolaten Zustand.










Oben sind drei Aufnahmen vom gekenterten Schwimmbagger "Aegir" zu sehen. Darunter ein Bild von der Bergung am 17.12.2007.





Unten drei Aufnahmen der "Aegir" aus dem Haucksee von November 2008, den 19.08.2009 und 23.10.2012.









Staffelbach.Net ist mit Zusatzangeboten auf nebenstehenden Plattformen vertreten.
Der Content ist übrigens auch ohne vorhandenen Account oder Login aufruf- und einsehbar.